Weblog: A bun gartetg

Bun di Google – nun gibts die beliebte Suchmaschine also auch in Rumantsch, wie der Weblinkschreiber gelesen hat. Er testet sie aus: Er duchkämmt la Rait statt das Web, sucht Maletgs statt Bilder, stöbert im Catalog und den Gruppas. Grazia per lavur, stiefelt er dann mit dem Englisch-Rumantsch-Diktionär zusammen, zuhanden der Übersetzer um Sascha Brawer, Google-Mitarbeiter aus Bern, sowie Florian Verdet, Student in Freiburg und Mitglied der Gruppe GNU-Rumantsch, die Opensource-Programme ins Rätoromanische übersetzt.

Bun di Wikipedia – letztes Jahr wurde auch eine rätoromanische Version der Enzyklopädie, an der alle mitschreiben können, aufgeschaltet. Doch diese Wikipedia wächst bloss langsam: Sie hat derzeit 67 Artikel. Char Rumantscha, stachelt der Berner Zeitungsblogger die Mitbürgerinnen und -bürger im Osten an, seht, wie fleissig die Alemannen waren: Sie haben 461 Dialektartikel geschrieben – fast so viele wie die Iren mit ihren 580 irisch-gälischen. Schlimmer noch ist der Vergleich mit den – Moin Moin – 1483 der Plattdüütschen, den – Ave! – 2717 der lateinisch und den – Bonvenon – 21 777 der Esperanto-Schreibenden. Aber eben: Ihr seid halt ein gar kleines Völkchen…

Iwe itse irde, Ittelerme? Die Matteänglisch-Wikipedia sucht man bislang vergebens. Zwar schrieb Res Margot vor Jahren schon ein Berndeutsch-Matteänglisch-Übersetzungsprogramm, das wirklich alles übersetzen kann. Bände man dieses an die Alemannische Wikipedia an, spuckte es eine in Matteänglisch aus, sinniert der Berner Zeitungsblogger. Er ist erstaunt, dass noch niemand aus der Berner Technomeile auf diese Idee gekommen ist, und fordert: Ie d Isehe, Idime inde Ielege. Ilehe irme d Itromanere ie.

Meine Kolumne Weblog erscheint wöchentlich im Bund Showtime der Berner Zeitung. Der oben stehende Text wurde am 30. März 2005 in der BZ sowie auf Espace.ch veröffentlicht. Einige Tage nach der Publikation erscheinen die Weblogs jeweils hier auf borniert.com.

2 Gedanken zu „Weblog: A bun gartetg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.