Neues Leben im Quartier

Fischerstübli
Langsam kehrt Leben zurück in die Matte. Das untergegangene Fischerstübli ist renoviert. Heute wurde es mit einem Apéro und morgen wird es mit einem Konzert wieder eröffnet. Mögen die brennenden Hölzer neben dem Stadtbach das Wasser in sein Bett weisen. (Wie das Fischstübli früher genannt wurde, steht bei G26.)

Wieder eröffnet haben übrigens auch das Mühlirad (15. Dezember 05), die Ciné Matte (10. Februar 06) und die Broncos Loge (10. März 06). Und ab April könnte man im Dinamo Gewichte drücken…

Apropos: Als ich heute mein Velo dorthin ans Trockene stellen wollte, wo es fast ersoffen war (der Mechaniker hat es daraufhin für 1000 Franken reanimiert), lagen dort Sandsäcke. Wir sind gewappnet…

Sandsäcke

2 Gedanken zu „Neues Leben im Quartier“

  1. Schön, dann seit ihr ja in der Matte ja wie wir im Altenberg bereit für das nächste Hochwasser – wird ja wieder Frühling und die Schneeschmelze setzt ein….

  2. Optimistisch, optimistisch, lieber Rouge. Wir haben ja jetzt Sandsäcke. 🙂 Oder besser: Wir hatten Sandsäcke. Denn als die Aare neulich wieder etwas hoch gekommen ist, haben sie sie präventiv bereits in tiefer gelegene Gegenden abtransportiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.