22 days in Paris


Größere Kartenansicht

Untenstehendes ist eher als persönliches Souvenir gedacht. Aber vielleicht kannst du ja auf deinem nächsten Paris-Ausflug etwas mit dem Programm anfangen, das ich neben der Arbeit in der Pariser Schreibstube abgespult habe…

Dienstag: Jardin du Luxembourg, Arcimboldo-Ausstellung im Musée du Luxembourg
Mittwoch: Film „L’âge des ténèbres“
Donnerstag: La Défense
Freitag: Apple Expo
Samstag: Palais de Tokyo, Eiffel-Turm
Sonntag: Markt auf dem Place des Fêtes, Sacre Coeur, Film „Mon cher sujet“ im Centre Culturel Suisse, Ausstellung von Jungdesignerinnen und Jungdesignern

Montag: Radio France, leider keine Führungen. Arc de Triomphe und Champs-Elysées. Essen im Café Charbon.
Dienstag: Musée du quai Branly
Mittwoch: Feierabendbier im „Aux Folies“
Donnerstag: Ausstellung „Correspondances“ von Victor Erice und Abbas Kiarostami im Centre Pompidou
Freitag: Monet-Ausstellung im Musée de l’Orangerie, Essen im Quartier Latin
Samstag: Polizei-Besuchstag im Parc de Villette, Bar Ourcq, Nuit Blanche
Sonntag: Parc des Buttes Chaumont, Besuch im Musée du Louvre

Montag: Père Lachaise, Konzert Manu Katché im Théatre des Champs-Elysées, siehe auch in meiner Kolumne Webflaneur
Dienstag: Ballett Romeo et Juliette in der Opéra Bastille
Mittwoch: Fotoausstellung Edward Steichen im Jeu de Paume
Donnerstag: Fotoausstellung „Le Paris d’Henri Guérard: Moments vécus, lieux disparus“ im Carré de Baudouin. Essen im Café Cannibale
Freitag: Jogging im Parc des Buttes Chaumont
Samstag: Rock’n’Roll-Ausstellung in der Fondation Cartier, Rugby-Match auf Grossleinwand
Sonntag: Cite Nationale de l’histoire de l’immigration, Bois Vincennes

Montag: alles geschlossen
Dienstag: Geschichtsausstellung „Histoire de Paris“ im Musée Carnavalet, Notre Dame

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.