Zum Geburtstag des World Wide Web

Heute hat das Radio meinen ersten eigenen „Aufsager“ ausgestrahlt. Bevor es aber soweit war, musste ich zurückbuchstabieren: Der Text, den ich geschrieben hatte, war viel zu lang. Und so musste ich – mit dem Ticken der Uhr im Nacken – etwa die Hälfte wegkürzen.

Da ich im eigenen Blog auch mal länger brabbeln darf, gibts hier den Beitrag zum 15. Geburtstag des World Wide Web in voller Länge.

2 Gedanken zu „Zum Geburtstag des World Wide Web“

  1. Was denn… 1:06 ist heutzutage „volle Länge“? Zu meinen Zeiten durfte man noch 3:30 – boah.

    Schön gesprochen. Du solltest beim Radio bleiben!

    Vor zehn und mehr Jahren hab ich auch Radiobeiträge zum Internet gemacht – damals sendeten die ersten Stationen übers Netz. Whow, was war revolutionär! (Als RealAudio anhören)

    Und gegen die Swisscom hatte ich schon 1998 was. Damals musste man noch erklären, was „com“, „net“ und „org“ genau soll… (Als RealAudio anhören)

  2. @ Andi: Ein voller Beitrag im „Capital Info“ und „Capital Update“ dauert etwa zweieinhalb Minuten. Mein Web-Beitrag war aber bloss ein Aufsager, der innerhalb der Nachrichten gespielt wurde. Und dort ist bei 40 Sekunden bereits fertig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.