Requiem von Franz Supp

Der Gemischte Chor Meikirch intoniert gemeinsam mit dem Gemischten Chor Herzogenbuchsee und dem Orchesterverein Uetendorf Franz Suppés Requiem. Auch This röhrt aus voller Kehle mit. Pinseln wird Philippe Ellenberger. Und solieren werden Beatrice Ruchti, Judith Lüpold, Andri Calonder und Daniel Reumiller. Die Auftritte finden am 19. November um 20 Uhr in der Kirche Wohlen und am 20. November um 19 Uhr in der Kirche Herzogenbuchsee statt. Eintrittspreis: Fr. 35.–/21.– oder 28.–/21.–. Reservation bei Renate Ambord unter 031 829 29 32.

2 Gedanken zu „Requiem von Franz Supp“

  1. Doch, laut dem Probeplan schon. Stimmts so? Schade bloss, dass auf der Website der Reformierten Kirche 20 Uhr vermerkt ist. Das dürfte in etwa so beim „Sanctus“ sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.