Geburtstagswunsch I: Velohelm

Es war kurz vor dem Ziel: Ich brauste auf meinem nachmittäglichen Velofährtchen über die Sulgeneckstrasse Richtung Marzili. Auf dem Sulgeneckrain näherte sich langsam ein Merz. Doch statt anzuhalten, bog er in die Sulgeneckstrasse ein. Ich bremste, so fest ich konnte. Auf Höhe Hinterachse und fast auf der Gegenfahrbahn hatte ich den Renner wieder unter Kontrolle. Ich fluchte und vermittelte dem Fahrer in einer Geste, was ich von solchen bekloppten Manövern halte. Dieser fuhr langsam die Strasse hinunter und kümmerte sich keinen Deut um meinen Deut. Auf der Autonummer prangte ein „CD“. Unten fuhr er wieder in den Sulgeneckrain rein.

Glücklicherweise ist nichts passiert. Einzig die Stirne surrte nach meiner Geste etwas. Auf der Zielgeraden meines Velofährtchens beschloss ich, mir zum Geburtstag einen Helm zu wünschen – zum Schutz vor Fahrern ohne Verstand und vor der eigenen Hand.

2 Gedanken zu „Geburtstagswunsch I: Velohelm“

  1. das mit den mehr Welounfällen wurde im Heftli der IG Velo geschrieben. Autofahrer halten Helmträger für routinierter und überholen deutlich kapper.

    Item, was ich eigentlich sagen wollte: This, es wäre Zeit für Blogeinträge mit dem Titel Geburtstagswunsch II, III, IV und so weiter. Das hier http://www.thinkgeek.com/homeoffice/gear/6806/ kann ich Dir trotz neuem Job noch nicht schenken :-(. (Mach die Versandkosten dafür verantwortlich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.