Die 200 nützlichsten Websites

Heisse Tipps für Schweizer Surfer: Das Magazin Anthrazit hat eine Hitparade mit den 200 nützlichsten Websites veröffentlicht, eingeordnet in 34 Kategorien. Ein Auszug daraus: Die nützlichste Suchmaschine ist Google, vor Search.ch und MSN. Das beste Nachschlagewerk ist der elektronische Fahrplan der SBB, vor den Diensten von Search.ch und den Telefonbüchern von Directories. Die beste «Zeitungssite» ist jene der NZZ, vor jenen des Blicks und des Beobachters; Espace.ch steht auf dem 5. Rang – der Berner Zeitungsblogger gratuliert seinen Kolleginnen und Kollegen. Bei den elektronischen Medien belegt die SRG mit Swissinfo vor Radio DRS und dem Schweizer Fernsehen alle Spitzenplätze. Bei den Musik-Websites liegt Music.ch vor Hitparade.ch und Swissdisc.ch; bei den Film-Websites Cineman vor Out now und Swiss Films. Für den Musik- und Filmkauf empfehlen die Anthrazit-Redaktoren Cede, den DVD-Shop oder Citydisc. Die nützlichsten Literatur-Sites seien jene der Solothurner Literaturtage, die Rubikon-Site und jene des Instituts für Kinder- und Jugendmedien. Für den Buchkauf empfehlen die Redaktoren Lesen.ch, das Buchhaus und Buch.ch. Ausgänger schicken sie zu NZZ Ticket, dem Restaurantführer Foodguide und Events.ch; Abenteuerlustige zu My Switzerland, Ausflugsziele.ch und Tourenguide.ch; Reiselustige zu Ebookers, Imholz und STA Travel.

Die Linksammlung ist eine Fundgrube für Surfer. Der Berner Zeitungsblogger kramt gerne darin. Er kennt zwar ähnliche Hitparaden – von den Gewinnern der Webby-Awards bis zur Bestenliste von Time.com. Für Schweizer Weblinks kennt er aber keine praktischere Sammlung als jene von Anthrazit. Die Linkliste alleine ist die 6 Franken wert, die das Magazin kostet. Dieses bietet aber noch mehr: Der Berner Zeitungsblogger spielt mit dem Heftchen gerne ein amusantes Spielchen. Die Regeln sind einfach: Wer einen redaktionellen Hinweis auf eine Firma findet, die in der selben Ausgabe Werbung geschaltet hat oder Kooperationspartner ist, kriegt einen Punkt. Wer hingegen ein Inserat keinem Artikel oder Hinweis zuordnen kann, muss einen Punkt abziehen. Der Berner Zeitungsblogger hat gespielt. Er erreichte dieses Mal 7 Punkte – dank Buch.ch, dem Buchhaus, dem DVD-Shop, STA Travel, Imholz, Ebookers und Konsorten aus der Linkhitparade so viele, wie schon lange nicht mehr.

Meine Kolumne Weblog erscheint wöchentlich im Bund Showtime der Berner Zeitung. Der oben stehende Text wurde am 2. März 2005 in der BZ sowie auf Espace.ch veröffentlicht. Einige Tage nach der Publikation erscheinen die Weblogs jeweils hier auf borniert.com.

2 Gedanken zu „Die 200 nützlichsten Websites“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.